berlin food guide #4: fav burger

 

An die Burger, fertig und looos!
Wer mich kennt, weiß, dass meine große, große Schwäche Bacon-Cheese-Burger sind.
Ich probiere sehr gerne neues aus, aber meine Stammburgerläden sind seit Jahren die gleichen und ich liebe sie für ihre unschlagbare Qualität.
Für mich ein passender Moment, einen neuen “berlin food guide” Blogpost zu schreiben, diesmal über meine liebsten Burgerläden

Spreegold:
Nach wie vor liebe ich Spreegold sehr und mein unangefochtener Favorit ist dort der BBQ Bacon Cheese Burger mit Süßkartoffelpommes. Hand aufs Herz, die Preise haben es definitiv in sich (der Bürger mit den Pommes kostet ca. 13-14€), aber es lohnt sich, wenn man sich ab und zu mal etwas gönnen möchte. Passend dazu hat Spreegold auf der Speisekarte zu stehen “das hier, das hier oder doch wie immer?”. Und jep, meistens ist es wie immer. Doch auch den vegetarischen Burger hab ich dort schonmal probiert und ich muss sagen, es hat mich selten ein nicht Bacon-Cheese-Burger so sehr überzeugt wie der vegetarische. Also probiert dort einfach mal rum.

Peter Pane:
Schon damals als es noch “Hans im Glück” war ich total verliebt in den Laden.
Am besten gefällt mir das Mittagsmenü, wo man direkt Burger + Fritten oder Salat bekommt, dazu ein Getränk deiner Wahl (kann die Durstlöscher dort nur empfehlen) und danach noch ein Heißgetränk. Den Burger könnt ihr euch komplett aussuchen und zahlt den Preis dafür, der Preis für das Mittagsmenü bleibt immer gleich. Ab 18 Uhr gibt es dann das Abendmenü, wo man anstatt eines normalen Getränkes einen Cocktail nehmen kann. Als ich das letzte mal da war hatte ich einen Sondereditionsburger, der sogar mit Trüffelmayo war, yuuuummi!
Auch die Frühstücksburger sind sehr lecker, aber das ganze könnt ihr auch hier nachlesen.

Burger Meister:
Nach oder vor dem Feiern oder einfach mal so darf eines nicht fehlen, wenn man am Schlesischen Tor vorbei kommt: ein Cheeseburger mit extra Bacon und Pommes bei Burger Meister. Selten sooo leckere Burger gegessen. Der Imbiss befindet sich direkt am Bahnhof und war früher eine öffentliche Toilette haha. Davon bemerkt man heute aber nichts mehr. Meistens ist es auch hier gut voll und für jeden Berlinbesucher und natürlich auch Berliner eine Pflicht diesen schmackhaften Burger zu probieren.

Kick Burger:
Ein gemütlicher Netflix Abend mit seinen Freunden, seiner Familie, seinem/seiner Liebsten oder auch alleine, dazu ein Gläschen Wein uuuund.. ein Burger? ?
Wenn ihr es euch zuhause gemütlich macht und Lust auf Burger, Pommes, Nachos etc. habt, dann bestellt unbedingt bei Kick Burger! Der Preis ist unschlagbar, das Essen schnell geliefert und bei fast jeder Bestellung haben sie gratis etwas dazu geliefert, einfach so.
Wenn ihr dort bestellen solltet, dann probiert euch auf jeden Fall durch die verschiedenen Dips.

Wie dankbar bin ich, dass wir in Berlin so viele gute Burgerläden haben. Ich habe noch lange nicht alle ausprobiert und bin immer auf der Suche nach schönen Locations und leckeren (Bacon-Cheese-) Burgern.
Auf meiner Liste zum probieren stehen definitiv Shisho Burger, Burgerart und Schillerburger.
Was sind eure liebsten Burgerläden und könnt ihr mir vielleicht noch weitere Empfehlungen geben? ?

Merke Dir diesen Artikel auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.