diy sugaring – natürliche haarentfernung

Haarentfernung – ein nerviges Thema!
Epiliere, rasieren oder wachsen? Wie wäre es mit Sugaring? Die Zuckerpaste wird aus nur drei Zutaten hergestellt und ist somit sehr günstig und produziert wenig Müll. Auch schmerzarmer als andere Haarentfernungsmethoden soll diese sein und zu dem hält das ganze wohl bis zu 3 Wochen, also ähnlich wie beim Waxing.

Geschichte:
 Die Enthaarung mit einer Zuckerpaste ist im Orient schon seit Jahrhunderten bekannt und hat eine lange Tradition. Heutzutage wird die Zuckerpaste von fast allen Frauen in orientalischen Ländern, wie zum Beispiel Marokko, Tunesien oder Ägypten verwendet. Frauen finden sich zusammen, kochen die Zuckerpaste gemeinsam und führen die Haarentfernung dann gemeinsam durch.
Do it like Cleopatra. Selbst Kleopatra soll Zucker schon für die Haarentfernung verwendet haben. Auch die Ägypter und Bewohner Mesopotamiens haben sich mit Zucker gepflegt. Sie verwendeten diese Methode nicht nur zu kosmetischen Zwecken, sondern entfernten so lästige Haare am ganzen Körper. Die Zutaten der Zuckerpaste sind heute noch die gleichen: Zucker, Wasser und Zitrone.
Warum gerade Zucker?
Zucker hat eine antibakterielle Wirkung. Schon im Krieg wurde Zucker zur Wunddesinfektion verwendet und auch heute noch wird Zucker als Heilmittel bei Hautinfektionen verwendet.
DIY – Wie wird die Zuckerpaste hergestellt?

Wie bereits erwähnt, benötigt ihr nur drei Zutaten:

– 200g Zucker
– 25ml Wasser
– 25ml Zitrone

Zuerst vermischt ihr die Zutaten miteinander. Danach lasst ihr die Paste bei mittlerer Stufe aufkochen. Das Ganze sollte dann ca. 2 Minuten köcheln.
Anschließend lässt man die Paste bei geringer Stufe 10-15min köcheln ohne das es anfängt zu schäumen.
Danach füllt man die Masse in ein hitzebeständiges Gefäß und lässt es abkühlen. Und das wars schon: eure Sugaringpaste ist nun fertig zum Benutzen.
Anwendung:

Bei der Anwendung gibt es 2 Varianten.

Variante 1: Ihr nehmt euch ein altes Stoffhandtuch o.Ä. und zerschneidet dies in kleine Teile. Dann nehmt ihr eure Zuckerpaste und verteilt etwas entgegen der Haarrichtung. Darauf legt ihr dann euer kleines Stoffstück. Anschließend zieht ihr es ruckartig ab und diesmal mit der Haarrichtung.

Variante 2: Dieser Variante wird ohne Stoffstückchen gemacht. Ihr nehmt euch etwas Wasser und knetet die Masse bis die Farbe etwas heller wird, fast golden. Dann verteilt ihr die Masse wieder entgegen der Haarrichtung und zieht es, wie in der Variante zuvor, ruckartig mit der Haarrichtung ab.

Das Ganze hält dann ca. 3-4 Wochen, da die Haare ja an der Wurzel entfernt werden.

Hat es funktioniert? Bei mir bisher erst teilweise. Da die Zuckerpaste ja etwas heiß sein soll, hab ich mich einige Male fast verbrannt. Und auch die richtige Bewegung zum Abreißen fehlt mir auch noch. ABER: Ich habe schon unglaublich viel positive Erfahrungsberichte dazu gehört. Und eine günstigere, umweltfreundlichere und schonendere Haarentfernungsmethode kenne ich nicht.

Habt ihr Erfahrung mit Sugaring?

Merke Dir diesen Artikel auf Pinterest 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.